Vorwort

Liebe SVF-Handballfreunde,

ich darf Euch alle ganz herzlich zum Start in die Saison 2019/2020 begrüßen.
Man soll ja bekanntlich mit Superlativen sparsam umgehen, aber die vergangene Saison hat nochmal alles Vorherige getoppt und darauf können wir alle beim SVF Handball stolz sein.

Der Höhepunkt aus sportlicher Sicht war sicher der unerwartete Aufstieg unserer Männer 1 in die vierthöchste Spielklasse in Deutschland – die Baden-Württemberg-Oberliga. Nach einer unglaublichen Serie von 18 Spielen ohne Niederlage, die Top-Teams der Liga in der Rückrunde alle besiegt und mit einem furiosen Auswärtssieg in Fridingen/Mühlheim alles klar gemacht – die Meisterschaft in der Württemberg-Liga Nord und den damit verbundenen Aufstieg – sensationelle Leistung und nochmal Gratulation an die Jungs und die Trainer!
Wenn man dann noch berücksichtigt, dass über die Saison hinweg sage und schreibe 12 Spieler im Kader eingesetzt wurden, die alle schon in der Jugend bei uns gespielt haben und ausgebildet wurden, ist dies auch ein sehr großer Erfolg und ein Beweis unserer hervorragenden Jugendarbeit.

Die kommende Saison in der BWOL wird natürlich alles andere als einfach werden, denn hier bewegen wir uns schon auf fast professionellen Niveau, aber unsere Jungs werden selbstverständlich alles versuchen um diese Liga zu halten. Zudem haben wir mit dem Thilo Burkert als A-Lizenz-Inhaber eine super Verstärkung auf der Co-Trainer-Position gewinnen können, neben unserem Andreas Blodig als weiterhin der Spielertrainer.

Wir wünschen unserer 1. Männermannschaft viel Glück und Erfolg in dieser sehr starken Liga.

Einen weiteren erfreulichen Meistertitel und den Aufstieg in die Kreisliga A konnte unsere
2. Frauenmannschaft feiern. Nach einem knappen Zweikampf an der Tabellenspitze haben sich unsere Mädels am Ende verdient durchgesetzt – Gratulation und viel Erfolg in der neuen Liga!

Die „Zweite“ der Frauen rückt damit näher an unsere 1. Frauenmannschaft in der Bezirksliga heran,
was sicherlich das gesamte Niveau im Frauenbereich verstärkt und uns die optimale Möglichkeit gibt, junge talentierte Spielerinnen noch besser im Aktivenbereich zu integrieren.
Die Frauen 1 werden auch diese Saison wieder alles versuchen in der Bezirksliga oben mitzumischen,
obwohl wir drei Abgänge von wichtigen Spielerinnen hatten, aber durch den Aufbau von jungen Spielerinnen wieder ausgeglichen werden konnte.

Damit der Oberbau auch für unsere männliche Nachwuchsarbeit stimmt, war es ganz wichtig, dass die Männer 2 sich in der Bezirksliga behaupten konnten und im Schlußspurt mit etwas Verstärkung „von oben“ hat das dann auch funktioniert. Für die neue Saison ist der Kader sehr breit aufgestellt und mit einigen Neuzugängen auch deutlich verstärkt worden, sodass eine bessere Platzierung sicher möglich sein wird. Auf der Trainerposition hat es einen Wechsel gegeben, der bekannte und ehemalige M1-Spieler Benny Manz übernimmt das Amt von Tim Ripberger.
Wir wünschen dem Benny alles Gute und viel Erfolg mit seinem Team und sagen dem Tim herzlichen Dank für seine tolle Arbeit als mehrjähriger Trainer unserer „Zweiten“, als Spieler bleibt er uns ja erhalten.

Auch bei unserer 3. Männermannschaft hat es einen Wechsel im Traineramt gegeben.
Der bisherige Trainer Vincent Kesel wird sich nach langer Verletzungspause bei Männer 2 als Spieler versuchen und Raphael Schubert wird die „Dritte“ in der Kreisliga B trainieren, den Beiden ebenfalls viel Glück und Erfolg in Ihren neuen Aufgaben.

Ein ganz wichtiger Schwerpunkt beim SVF Handball ist seit Jahren die Jugendarbeit und die Nachwuchsförderung, nach unserem bekannten Motto  – Handball made in Fellbach - und es macht richtig Freude, wenn wir genau aus diesen Bereich wieder ganz herausragende Leistungen vermelden können.

Die Ergebnisse der männlichen A-C-Jugend in den hohen und starken Ligen auf HVW-Verbandsniveau sprechen eindeutig für die tolle Entwicklung bei der SVF-Handball-Jugend.
Die mA-Jugend hat einen sensationellen 3. Platz in der Württemberg-Oberliga herausgespielt, besser als unsere Jungs waren nur noch Jugendmannschaften von Bundesliga-Vereinen !
Die mB-Jugend konnte ebenso einen sehr guten 4. Platz in der Württemberg-Liga erreichen, weit besser als jemals erhofft. Die mC-Jugend überraschte ebenfalls äußerst positiv und erreichte in einer starken Landesliga einen sehr guten 4. Platz.

Ein ganz besonderes Lob verdient natürlich der Meistertitel unserer weiblichen A-Jugend in der stark besetzten Bezirksliga. Spannender geht nicht, am letzten Spieltag durch einen Auswärtssieg mit nur einem Tor Differenz den Titel nach Fellbach geholt - Gratulation Mädels, toll gemacht!

Liebe SVF-Handballfreunde, uns sollte natürlich auch bewusst sein, dass wir im Jugendbereich in der kommenden Saison diese unglaublichen Erfolge, Meistertitel und mit drei Mannschaften in den höchsten Jugend-Ligen zu spielen, nicht einfach so wiederholen können.
Wie üblich, wechseln einige Spieler-/innen in den aktiven Bereich und natürlich gibt es nach solchen sportlichen Erfolgen auch einige Toptalentierte die in Vereine wechseln um sich der Herausforderung Jugend-Bundesliga zu stellen, wie Joe Traub und Dalio Uskok, die zum TVB Stuttgart gehen.
Das verstehen wir als Auszeichnung für unsere ausgezeichnete Jugendarbeit – Jungs, viel Glück und Erfolg in der Bundesliga.

Die Jungs von der mC-Jugend haben sich nach einer sehr spannenden Qualifikations-Runde mit abschließenden 7m-Werfen bereits qualifiziert für die Landesliga.  Zu unserer großen Enttäuschung hat der HVW (Handballverband-Württemberg) aus nicht nachvollziehbaren Gründen plötzlich die Durchführungsbestimmungen geändert und nachträglich noch Relegationsspiele gegen den Bundesliga-Nachwuchs von BBM Bietigheim angesetzt, die dann leider verloren wurden.
Eine ganz schlechte und aus sportlichen Gründen unsinnige Entscheidung vom HVW zum großen Nachteil für den SV Fellbach.

Die männliche D-Jugend und die ganzen weiblichen Jugend-Mannschaften, von der A- bis zur D-Jugend spielen in der kommenden Saison immerhin allesamt in den Bezirksligen vom Handballbezirk Rems-Stuttgart und auch das sind durchaus Spielklassen mit Niveau und keine Selbstverständlichkeit.

 In den E-Jugenden und in der neu eingeführten F-Jugend und bei den Minis gibt es ja noch keinen offiziellen Spielbetrieb oder Tabellen, sondern Spieltage und da werden die Nachwuchshandballer/-innen mit Spaß an den Handballsport herangeführt. Wir konnten besonders in dem Bereich einen enormen Zulauf verbuchen und momentan dürfen wir über 50 Kinder im Mini-Bereich und in der
F-Jugend betreuen, eine sehr gute Basis für den zukünftigen Nachwuchs in unseren Jugendmannschaften.

Das besonders Erfreuliche, neben den sportlichen Erfolgen, ist unser spielerisches Niveau in der ganzen Breite, von den Handball-Minis ab Geburtsjahr 2014 bis zu den aktiven Mannschaften können wir jedem was bieten, vom Hobbysportler bis zum leistungsorientierten Spieler/Spielerin in allen Ebenen und wir werden weiterhin daran arbeiten, dies stetig noch weiter zu verbessern.

Insgesamt geht die SVF-Handball-Abteilung mit 23 gemeldeten Mannschaften in die Saison 2019/20,
mit 3 Männer-, 2 Frauen- und 18 Jugend-Mannschaften und ist mit dieser stattlichen Größe und Anzahl von Mannschaften in der Region Stuttgart mit der bedeutendste selbständige Handballverein, der kein Zusammenschluss einer Spielgemeinschaft ist.    

Solch eine positive Entwicklung ist nur mit einem ganz großartigen Team von ehrenamtlichen Verantwortlichen, engagierten Trainern und vielen wertvollen Helfern möglich und dafür möchte ich  allen Engagierten ganz herzlich Danke sagen und freue mich auf die interessanten und sicher spannenden Herausforderungen in der nächsten Zeit.
 

Was euch interessieren könnte, was so neben dem Spielfeld passiert ist….

Damit wir unseren starken Jugendbereich mit jetzt 18 Teams und über 200 Spieler-/innen noch besser ausbauen können, wollen und müssen wir noch mehr in unsere Jugendarbeit und Nachwuchsförderung investieren. Daher haben wir einen SVF-Jugendförderkreis gegründet und mit bereits kleinen Beiträgen auf freiwilliger Basis, kann man schon zur Unterstützung beitragen.
Werden auch Sie zum Unterstützer durch Ihre Teilnahme am SVF-Jugendförderkreis!
Nähere Informationen unter www.fellbach-handball.de

Maßgeblich für diesen Erfolg bei der Jugend verantwortlich sind unsere Nadine und Jule Berger
und genau für dieses enorme Engagement und Ihre vielen weiteren Tätigkeiten, sind Sie verdient vom SV Fellbach zum „Sportlichen Vorbild 2019“ gewählt worden. Die höchste Auszeichnung die der Verein zu vergeben hat – dafür unseren ganz herzlichen Glückwunsch an die Beiden – das habt Ihr Euch mehr als verdient!

Der SVF Handball hat einen sehr positiven Beitrag zum Schiedsrichtermangel geleistet, indem er mit Daniel Toth, Jona Ebert, Julian Gregorius und Jonas Kupke gleich vier neue Schiedsrichter gestellt hat.
Wir wünschen unseren „Schiedsrichternovizen“ viel Erfolg und immer „Gut Pfiff“.

In diesem Zusammenhang, liebe SVF-Handballfreunde, möchte ich nochmal an alle appellieren, sich an das Fairplay zu halten und bei den Spielen mit den gegnerischen Teams und Funktionären und vor allem auch mit den Schiedsrichtern bitte respektvoll umzugehen.  Es kann sich wohl jeder vorstellen, dass der Rückgang an Schiedsrichtern sicher auch etwas mit den manchmal inakzeptablen Umgangsformen zu tun hat.

Zusammen mit unserem leistungsfähigen Ausrüstungspartner Sport Schwab in Winterbach haben wir während der Jugendabschluss-Hocketse unsere neue Sportkollektion präsentiert und die Gelegenheit wurde von Vielen eifrig für den Einkauf genutzt. Damit aber auch die SVF-Handballmitglieder über die ganze Saison die SVF-Kollektion kaufen können, haben wir mit Sport-Schwab vereinbart, dass diese Sonderpreise das ganze Jahr über gültig sind und jederzeit in Winterbach gekauft werden können.

Unsere weibliche B-Jugend durfte ein besonderes Training absolvieren. Denn als Partnerschaftsverein vom TVB Stuttgart haben wir den Vorteil, dass die Profis aus der 1. Bundesliga Max Häfner und Jonas Meier eine 2-stündige Trainingseinheit bei uns durchgeführt haben. Die Mädels waren alle absolut begeistert und haben noch einiges Neues dazulernen können.

Was euch interessieren könnte, was wir noch so vorhaben….

Die Homepage von uns ist etwas in die Jahre gekommen und wird nun bis zum Saisonbeginn in neuen und moderneren Design erscheinen, ein Website Relaunch sozusagen, lasst euch überraschen.

Zur großen Freude, vor allem der Jüngeren, werden wir wieder beim Fellbacher Herbst Umzug mitmachen. Nachdem wir letztes Mal mit einem fahrbaren Handballtor und sehenswerten Würfen für Aufsehen sorgten, werden wir uns auch für dieses Jahr wieder was Besonderes einfallen lassen.

Für unsere 1. Männermannschaft werden die  Auswärtsspiele in der Baden-Württemberg-Oberliga nicht nur schwerer, sondern die Fahrten natürlich auch weiter, auch für unsere zahlreichen Fans.
Wir werden daher zu den meisten Auswärtsspielen einen Fanbus organisieren, damit möglichst viele von Euch mit dabei sind und unsere Jungs anfeuern können, um gemeinsam das Saisonziel, den Klassenerhalt, zu erreichen.


Liebe SVF-Handballfreunde, wie Ihr sehen kommt bei uns keine Langeweile auf und neben dem Liga-Spielbetrieb gibt es zusätzlich immer noch jede Menge interessante Aktivitäten bei uns.

Selbstverständlich will ich bei dieser Gelegenheit noch ein ganz herzliches Dankeschön sagen an unsere zahlreichen Sponsoren und Unterstützern, ohne deren Engagement unser Verein nicht so dastehen würde, wie er es heute tut und die damit auch wesentlich Ihren Beitrag zum Erfolg des
SV Fellbach Handball geleistet haben.

Freuen wir uns alle auf eine spannende und erfolgreiche Saison 2019/20 und auf viele interessante und stets faire Begegnungen und auf ein baldiges Wiedersehen in unserer Zeppelinhalle und natürlich auch gerne bei den Auswärtsspielen.

Bis bald

Euer
Dieter Pfeil