Männer 2 – Bezirksliga

Hinten links: Tim Hahn, Luis Benito-Jörger, Dominic Hahn, Felix Klingler
Mitte links: Florian Bartsch, Julian Gregorius, Jona Ebert, Felix Heß, Trainer Timo Kelle
Vorne links: Cornelius Rost, Steffen Geiger, Jochen Hummel, Max Steiner, Trainer Tim Ripberger
Auf dem Bild fehlen: Magnus Dierl, Hannes Steiner, Julian Bach, Timo Zoller


Trainer:
Tim Ripberger, Timo Kelle, Steffen Geiger

Trainingszeiten:
Dienstag 19:00 – 20:30 Uhr / Zeppelinhalle
Donnerstag 20:30 – 22:00 Uhr / Zeppelinhalle

Spielklasse:
Bezirksliga

Als Wiederaufsteiger in die Bezirksklasse wollte sich das Team um das Trainergespann Manuel Liebing und Timo Kelle zunächst auf den Klassenerhalt in der Saison 2017/2018 fokussieren. Darüber hinaus sollten die A-Jugendspieler des vergangenen HVW-Jahrgangs bestmöglich in die im Kern bestehende Mannschaft integriert werden. Das zunächst angestrebte Ziel – der Klassenerhalt – rückte jedoch zu Beginn der neuen Runde erst einmal in weite Ferne. So fielen mit Felix Klingler und Paul Lehmann gleich zum Start der Saison zwei erfahrene Rückraumspieler aus, wodurch die „Jungen Wilden“ schneller als gedacht an Führungsaufgaben herangeführt werden mussten Ziel des Trainergespanns war es, dass die älteren Spieler in hitzigen Situationen im Spiel jederzeit die nötige Ruhe ausstrahlen, was jedoch häufig nicht gelang. Die Mannschaft belohnte sich daher oftmals nicht für die Anstrengungen, die sie unter der Woche im Training und am Spieltag aufbrachten und verloren dadurch das eine oder andere Mal wichtige Punkte.

Entscheidend war dann jedoch der Zeitraum mit einigen vielen engen Spielen nacheinander und daraus die Erfahrungen mit in die nächste Trainingswoche zu nehmen. Ein Beispiel hierfür war das harzfreie Auswärtsspiel bei der EK-Stuttgart, als das Team in beiden Halbzeiten jeweils die ersten 10 Minuten verschlafen hatte, dann aber in der zweiten Halbzeit 15 Minuten lang kein einziges Gegentor kassierte und letztlich noch mit einem Unentschieden nach Fellbach reisen durfte. Von Spiel zu Spiel wuchsen sowohl der Teamgeist als auch das Verständnis im Zusammenspiel untereinander, weshalb nach der Winterpause nur noch vereinzelt Punkte verloren gingen. Jetzt wurde den Trainern und Spielern klar, dass in der laufenden Saison auch mehr als „nur“ der Klassenerhalt drin ist und das Team zeigte - angetrieben durch die zahlreiche und lautstarke Unterstützung der Fans - in den letzten Spielen der Saison einen enormen Kampfgeist und Siegeswillen. Und dies hatte dann den Durchmarsch in die Bezirksliga zur Folge. Ein Ansporn hierfür könnte zudem auch das von Thomas Klingler versprochene Grillfest für den Aufstieg gewesen sein. Für die abgelaufene Saison möchten sich die Männer 2 nochmals für die Unterstützung aller Fans bedanken.

Neu aufgestellt in die Bezirksliga

Die Männer 2 können sich nun mit einer extrem jungen und weitgehend neu zusammengestellten Truppe in der Bezirksliga beweisen. Dass auch Spieler der A-Jugend zum Kader gehören, spricht für die erfolgreiche Jugendarbeit und gelungene Integration der jungen Talente in die aktiven Mannschaften. Ein neues Gesicht bekam das Team auch durch die neuen (Spieler)Trainer Tim Ripberger, Steffen Geiger und Timo Kelle. Sie werden versuchen, aus der begabten und eher unerfahrenen Mannschaft ein Team zu formen, das in der neuen Runde in der Bezirksliga bestehen kann. In der neuen Saison trifft das Team auf größtenteils erfahrene und körperlich überlegene Gegner, gegen die es gilt, sich mit taktischen und technischen Mitteln durchzusetzen. Gelingt dies, so kann das erfolgshungrige und talentierte Team sicherlich überzeugen und das Ziel, die Klasse zu halten, erreichen.