Männer 1 - Baden-Württemberg Oberliga

Hinten links: Co-Trainer Thilo Burkert, Constantin Schäfer, Max Kapp, Alexander Schuhbauer, Magnus Dierl, Moritz Schäfer, Juri Sawada
Vorne links: Maximilian Pfeil, Felix Wente, Daniel Toth, Hannes Steiner, Marc Krammer, Till Wente, Patrick Brunner, Spielertrainer Andreas Blodig
Auf dem Bild fehlen: Cedric Freundenreich, Physiotherapeutin Saskia Müller


Trainer:
Andreas Blodig, Thilo Burkert

Trainingszeiten:
Montag 20:45 – 22:00 Uhr / Zeppelinhalle
Dienstag 20:30 – 22:00 Uhr / Zeppelinhalle
Donnerstag 19:00 – 20:30 Uhr / Zeppelinhalle

Spielklasse:
Baden-Württemberg Oberliga

Herzlich Willkommen zur neuen Saison in der Baden-Württemberg-Oberliga

Nach nur zwei Jahren in der Württemberg-Liga verabschieden wir uns schon wieder. Es geht durchaus  unerwartet eine Liga nach oben in die Baden-Württemberg-Oberliga. Dank einer überragenden Rückrunde haben wir am letzten Spieltag den mehr als überraschenden Aufstieg in die vierthöchste deutsche Spielklasse perfekt gemacht. Auf die nächste große Herausforderung und eine neue Liga mit vielen unbekannten Mannschaften freuen wir uns riesig.

Die Hinrunde der vergangenen Saison startete durchwachsen. Mit einer Niederlage im ersten Spiel gegen einen starken Aufsteiger aus Böblingen/Sindelfingen und weiteren Niederlagen gegen Bottwartal und Leonberg standen wir nach fünf Spieltagen mit 4:6 Punkten nur auf dem 9. Tabellenplatz. Mitte November betrug unser Rückstand auf das Spitzenteam aus Leonberg sogar 11 Punkte. Doch die Stimmung im Team blieb nach wie vor gut. Ohne Druck und große Erwartungen sammelte man immer mehr Selbstvertrauen und schließlich wurde die Wende eingeleitet.

Fortan erspielten wir uns einen Sieg nach dem anderen. In den restlichen 17 Spielen blieben wir sensationell ungeschlagen. Wir konnten 15 Siege verbuchen und mussten nur zwei Unentschieden hinnehmen. So verkürzten wir den Rückstand auf die Tabellenspitze immer weiter, sodass wir am letzten Spieltag mit einem Sieg in Fridingen den Aufstieg feiern konnten. Nach einer fast fehlerfreien ersten Halbzeit (9:21 Führung) war uns der Aufstieg nicht mehr zu nehmen. Dieses finale Spiel als auch die anschließende Meisterschaftsfeier führte zu einem für die Mannschaft unvergesslichen Erlebnis. Ein großes Dankeschön gilt allen mitgereisten Fans, die für eine großartige Stimmung auf den Zuschauerrängen sorgten.

Um mit Ihnen den Klassenerhalt am Ende der kommenden Saison feiern zu können, werden wir alles daransetzen, unser Spiel noch temporeicher und variabler zu gestalten. Mit Thilo Burkert haben wir einen erfahrenen Trainer hinzugewinnen können, der mich beim Coaching während den Spielen als auch bei der Trainingsgestaltung unterstützen wird. Auf eine gute Zusammenarbeit mit meinem früheren Trainer in Herrenberg (2007 – 2009) und Trainerkollege der SVF-C-Jugend (Saison 2016/17) freue ich mich besonders.

Um auch in der Spielzeit 2019/20 einen schnellen und erfolgreichen Handball zeigen zu können, werden wir unsere 6:0-Abwehr weiter verbessern und unser Tempospiel über die komplette Spielzeit aufrechterhalten müssen. Auch eine ausgeglichene Mannschaftsleistung und gute Torhüterleistungen sind für einen positiven Saisonausgang notwendig. Genau auf dieser Position erwartet uns der größte Umbruch. Mit Benjamin Krotz (Karriereende) und Jan Sedlacek (berufliche Gründe) haben uns gleich zwei starke Torhüter verlassen. Diese Lücke werden der von der SG Schorndorf verpflichtete Marc Krammer und unser Eigengewächs Hannes Steiner sicherlich gut schließen.

Erfreulich ist die Tatsache, dass für die kommende Saison nur zwei Feldspieler in unser Spielsystem integriert werden müssen. Daniel Rauch, der uns in Richtung Deizisau verlassen hat und Nico Bauer, der zu seinem Heimatverein (TV Bittenfeld 2) wechselt, laufen fortan nicht mehr im Dress des SV Fellbach auf. Für Daniel Rauch rückt nun das junge Eigengewächs Cedric Freudenreich in den Kader der 1. Mannschaft auf. Cedric hatte bereits in der vergangenen Saison in einigen Partien sein Potenzial aufblitzen lassen und gezeigt, dass sich die Fans auf ein junges, motiviertes und abwehrstarkes Talent aus der eigenen Jugend in dieser Saison und vor allem auch in der Zukunft freuen können. Maximilian Kapp wird uns auf der RA-Position verstärken. Der aus Oeffingen stammende 20-jährige Linkshänder besitzt ein großes Entwicklungspotential und passt charakterlich super in unser Team.

Betrachtet man unseren 14-köpfigen Spielerkader mit insgesamt neun waschechten Eigengewächsen, die das Handballspielen bei den Minis des SVF begonnen haben, zeigt sich die besonders gute Jugendarbeit der letzten Jahre. Mit Alexander Schuhbauer, der in der B-Jugend zu uns wechselte, sind es sogar 10 Eigengewächse. Diese Quote ist in der BWOL sicherlich einzigartig!

Die Mannschaft ist fest entschlossen und hochmotiviert alles dafür zu geben, auch die kommende Spielzeit mit einer Sensation abzuschließen, nämlich mit dem Klassenerhalt in der vierthöchsten deutschen Spielklasse.

Wir werden Sie und Ihre lautstarke Unterstützung benötigen, um auch weiterhin mit unserem „Handball made in Fellbach“ erfolgreich zu sein. Wir freuen uns auf die Baden-Württemberg-Oberliga-Saison 2019/2020.