wB1: Spielbericht HVW-Quali

Überraschung knapp verpasst - am Ende fehlt ein Tor

Am Samstag, 04.05. fand die erste HVW Qualifikation der weiblichen B- Jugend des SVF, auf Bezirksebene statt. Die Mannschaft traf dabei auf den Gastgeber WSG Alfdorf/Lorch/Waldhausen, auf SG Schorndorf und auf den HC Winnenden. Um in die nächste Runde zu kommen, musste die Mannschaft einen der ersten zwei Plätze belegen.

Im ersten Spiel gegen den Gastgeber WSG Allowa konnte man nach anfänglichem unsicherem Spiel über den Kampf und gutem Abwehrverhalten dagegenhalten. Vor allem Feldspielerin Luzie im Fellbacher Tor, die Louisa ersetzte, die nach einer Autopanne erst zum zweiten Spiel kommen konnte, hielt ihre Mannschaft mit einigen sehenswerten Paraden im Spiel. Mit einem Vorsprung von einem Tor konnte man mit dem 6:5 in die Pause gehen. Keine der beiden Mannschaften konnte sich auch nach der Pause deutlich absetzen, die Führung wechselte hin und her. Schlussendlich glücklich aber doch verdient, konnte der SVF das Spiel mit 12:11 gewinnen. Somit ist schon die erste kleine Überraschung gelungen.

Im zweiten Spiel gegen den klaren Favoriten SG Schorndorf verlor man erwartungsgemäß mit 23:11. Gegen die körperlich weitaus stärkeren Schorndorfer konnten die Mädels in den ersten 5 Minuten erstaunlich gut mithalten, doch im weiteren Verlauf des Spieles setzte sich der Gegner doch deutlich ab und gewann verdient auch in dieser Höhe.

Aufgrund der anderen Ergebnisse schien nun die Überraschung zum Greifen nahe, denn mit einem Sieg oder einem Unentschieden der Fellbacher Mädels gegen Winnenden hätte man die Überraschung perfekt gemacht. Trotz eines starken Spiels verlor man das Spiel denkbar knapp mit 12:11 in den letzten Sekunden.

Traurig, aber trotzdem erhobenen Hauptes kann die sehr junge Fellbacher Mannschaft auf eine überraschend gute HVW-Quali zurückschauen. Nun geht es mit neuem Selbstvertrauen in die Bezirksqualifikation.

Es spielten für den SVF:
Louisa Fiess – Lenya Schauer, Elisa Basso, Leni Tschanter, Luisa Kupke, Marike Brückner, Luzie Wanner, Melanie Dannecker, Jule Behfeld, Marina Markovic, Sarah Ringwald, Lena Frank.