mD: Bezirksspielfest Winnenden

mJD stürmt bis ins Finale

Am wohl heißesten Tag des Jahres stand für die mJD des SV Fellbach das Bezirksspielfest in Winnenden an. Neben den Handballpartien stand auch ein Leichtathletikparcour auf dem Programm.
Die mJD2 startete mit den Leichtathletikdisziplinen in den Tag, während fast zeitgleich die mJD1 gegen den SV Remshalden den ersten Gruppensieg einfahren konnte. Durch den Rückzug der SF Schwaikheim 2, konnte die mJD2 ihre Kräfte für die übrigen beiden Gruppenspiele gegen den TSV Alfdorf/Lorch und den HC Winnenden 1 sparen. Leider gelang an diesem heißen Tag in diesen beiden Spielen nicht wirklich viel. Viele ungenaue Zuspiele und technische Fehler führten dazu, dass beide Gruppenspiele verloren gingen und damit das Turnier vor der K.O.-Runde beendet war.
Besser lief es für die Jungs der mJD1 in den beiden übrigen Gruppenspielen gegen die Kickers aus Stuttgart und die zweite Vertretung des TV Bittenfeld. Beide Spiele konnten mit einer guten Defensive und schnellem Umschaltspiel souverän gewonnen werden.
Auch die HSG Gablenberg-Gaisburg konnte die jungen Wilden des SVF im Viertelfinale nicht stoppen: Halbfinale!
In einem äußerst umkämpften und engen Halbfinale gegen die HBI Weilimdorf/Feuerbach mussten die Jungs vom Kappelberg alles in die Waagschale werfen, was nötig war um als Sieger vom Feld zu gehen: Ballgewinne über Marc, Frieder und Aaron wurden zu Tempogegenstößen umgewandelt, die Robin und Felix eiskalt verwandeln konnten. Sicherer Rückhalt im Tor war zu dem Jonas, der mehrere Großchancen bravourös vereitelte. Mit purer Willenskraft wurde dieses Spiel letztendlich umgebogen. Nach Schlusspfiff gab es kein Halten mehr: FINALE!
Aus 23 Mannschaften konnte man sich damit für das Finale gegen den Topfavoriten TV Bittenfeld qualifizieren. Unter den Augen von Bundesligacoach Jürgen Schweikardt, entwickelte sich ein enges und spannendes Finale. Die hohen Temperaturen und die Einschränkung nur mit einem Auswechselspieler über das gesamte Turnier hinweg agieren zu können waren kaum mehr spürbar. Ein unglaublich enges, spielerisch nicht hochklassiges aber packendes Finale mit einem besseren Ende für den TV Bittenfeld, der 20 Sekunden vor Schluss das entscheidende Siegtor zum 8:9 erzielte.

Aus Fellbacher Sicht kann das Abschneiden der mJD als ein toller Erfolg auf dem Weg zur Saison 2019/20 angesehen werden. Mit einer ganz starken kämpferischen und überzeugenden spielerischen Vorstellung gehört der Jahrgang 2007/08 nach dem Finale des Bezirksturniers von vor zwei Jahren, erneut zur Spitze im Bezirk Rems-Stuttgart.

Der SV Fellbach bedankt sich recht herzlich beim HC Winnenden für die gelungene Organisation des Bezirksspielfestes inkl. der Möglichkeiten zur Abkühlung an einem der heißesten Tage des Jahres.