mC1: Spielbericht HVW-Quali

Junges SVF-Team erkämpft überraschend einen Platz in der HVW-Quali

Am Samstag, 06.04., fand die erste Runde der Qualifikation zum Verbandsspielbetrieb auf Bezirksebene statt. Die männliche C-Jugend (Jahrgang 05/06) des SV Fellbach traf dabei in der Gemeindehalle Bittenfeld auf die SF Schwaikheim, den SC Korb und den favorisierten TV Bittenfeld. In dieser starken Vierergruppe berechtigten die ersten beiden Plätze zum Einzug in die HVW-Qualifikation, welcher durchaus unerwartet auch gelang, obwohl neben dem zu JANO Filder gewechselten Torhüter Moritz Fischer auch Jonas Pfitzer krankheitsbedingt fehlte.

Im ersten Spiel gegen den haushohen Favoriten vom Bundesliganachwuchs TV Bittenfeld nahmen sich die Jungs vom Kappelberg vor, neben einer aggressiven Abwehr vor allen Dingen das Selbstvertrauen und den Glauben an die eigene Stärke zu bewahren. Konnte man zu Anfang sogar noch halbwegs mit dem körperlich deutlich überlegenen Gegner mithalten (4:8/ 11.Minute), wurde das Ergebnis in der Folge doch deutlicher, allerdings blieb es mit dem 7:19-Endstand in einem akzeptablen Rahmen.

Im zweiten, vorentscheidenden Spiel gegen den SC Korb zeigten die Fellbacher Jungs dann, dass sie wie geplant das positive Gefühl über die hohe Auftaktniederlage hinweg behalten hatten. In der Anfangsphase war dabei die Nervosität beider Teams angesichts der großen Bedeutung dieser Partie spürbar. Doch zwei gehaltene Siebenmeter durch den starken Torhüter Noel Uskok hielten den SVF voll im Spiel. In der Folge ging die Parte hin und her, beide Mannschaften gaben alles und so konnte sich auch niemand mit mehr als einem Tor absetzen. Als es dann aber beim Stand von 6:5 in der 10.Minute die erste gegnerische Zeitstrafe gab, konnten die Fellbacher erstmals ein wenig davonziehen, da man vor allem die starke linke Angriffsseite der Korber immer besser in den Griff bekam. So konnte man die Führung bis auf 12:8 (21.) ausbauen, doch der Gegner gab nicht auf und kam noch einmal heran. Durch 3 Treffer in Folge des gut aufgelegten Nick Traub konnten die kämpferisch wie spielerisch überzeugenden SVF-Jungs aber den letztendlich verdienten 15:10-Sieg feiern.

Im letzten Spiel ging es gegen die SF Schwaikheim darum, diese Leistung zu bestätigen und den 2.Platz zu sichern, weshalb man die Aufgabe noch einmal mit 100% angehen wollte, was aber nur phasenweise gelang. Allerdings waren die Gegner durch das direkt davor ausgetragene Spiel gegen Bittenfeld nicht mehr im Vollbesitz ihrer Kräfte, wodurch die Jungs vom Kappelberg schnell auf 7:2 (10.) davonziehen konnten. Dieser Vorsprung wurde im Folgenden durch überzeugende Angriffskooperationen und Individualleistungen gehalten. Doch die Schwaikheimer, die ihrerseits mit einem Sieg auch noch die nächste Runde hätten erreichen können, kämpften aufopferungsvoll und setzten den SVF beim Stand von 15:12 (22.) nochmal unter Druck, nachdem dieser sich in der Abwehr zu viele Nachlässigkeiten erlaubt hatte. Am Ende setzten sich die Fellbacher Jungs aber mit 18:14 durch und feierten ausgelassen den durchaus überraschenden Einzug in die HVW-Qualifikation.

Die Mannschaft mit vielen Spielern des jüngeren Jahrgangs und ihre Trainer sind sowohl mit den Ergebnissen als auch den gezeigten Leistungen sehr zufrieden. Nach einer Platzierungsrunde im Bezirk Anfang Mai gilt es dann bei der HVW-Quali (18. und 25.05.) dieses Auftreten zu bestätigen, um im Idealfall den Einzug in die Landesliga zu erreichen. Dafür wird in den kommenden Wochen nochmal intensiv trainiert!

Das Team bedankt sich bei allen mitgereisten Eltern und Zuschauern für die lautstarke Unterstützung!

Für den SVF spielten:
Noel Uskok – Felix Weishaupt, Mike Brückner, Max Sänger, Oscar Bernlöhr, Luca Vogl, René Frank, Pascal Scheck, Nick Traub, Mete Akca.