mA1: Bericht HVW-Quali

A-Jugend sensationell als Bezirkserster qualifiziert

In der zweiten Runde der HVW-Quali auf Bezirksebene konnte die A1 überraschend aber hochverdient den ersten Platz ohne Niederlage belegen. Dabei bezwang man die Zweitvertretung des TV Bittenfeld, gespickt mit Spielern der A-Jugend-Bundesliga-Mannschaft – ganz ohne die für die BWOL-Quali der B-Jugend geschonten Youngster Till Wente, Joe Traub und Dalio Uskok.

Im ersten Spiel bereits konnten sich die Jungs vom Kappelberg das Weiterkommen sichern. Eine durchwachsene Leistung reichte dabei gegen die SG Weinstadt für einen ungefährdeten 21:12 (10:8) Sieg. In den ersten fünfzehn Minuten blieben noch einige Chancen ungenutzt, in der zweiten Hälfte steigerten sich die Fellbacher, und fuhren mit Gegenstößen einfache Tore ein. Alle Spieler erhielten ihre Spielzeiten und gemeinsam zogen die Fellbacher so bereits nach einem Spiel der zweiten Runde sicher in die HVW-Qualis ein.

Einzig die Platzierung, von der die Gegnerauswahl und auch ein eventuelles Heimrecht abhängen, war noch nicht gesichert. Dadurch, dass die Bittenfelder allerdings ihr erstes Spiel gegen den starken VfL Waiblingen verloren, war sogar der erste Platz möglich – doch wirklich daran geglaubt, hat keiner vor dem Spiel. Doch das änderte sich mit dem Anpfiff. Die Mannschaft, die auf dem Spielfeld stand, präsentierte sich hochkonzentriert, robust, aggressiv, kämpferisch und in allen Belangen hervorragend. Auch Hannes Steiner im Tor fand zu seiner Leistung. Zur Pause lag man so mit nur einem Treffer hinten (5:4), und auch danach hielt man den Abstand konstant auf einem Tor, durch konzentriertes und diszipliniertes Spiel im Angriff und einer starken Abwehr, gegen die auch der Bundesligarückraum des kommenden Jahres, der heute bei Bittenfeld II auflief, nicht viel ausrichten konnte. So blieb es beim 9:8 bei der letzten Führung der Gäste (22.) – nun drehten die Fellbacher so richtig auf, spielten sich in einen Rausch und nahmen die ganze Halle mit: Drei Treffer in Folge sicherten in einem fulminanten Finish den hochverdienten 13:10-Sieg gegen den Bundesliganachwuchs.

In den HVW-Qualis hat die mA1 nun beste Aussichten, sich nach zwei Jahren wieder für die WOL zu qualifizieren, wenn sie sich weiter als geschlossenes und kämpferisches Team präsentiert.
Danke an alle Fans, die uns am Samstag unterstützt haben!


Für den SVF vs. SG Weinstadt spielten:
Hannes Steiner – Tobias Rupp (7), Till Wente (5), Cedric Freudenreich (2), Dalio Uskok (2), Moritz Killian (2), Jona Ebert (2/1), Alex Kärcher (1), Robin Schäfer, Marvin Schäfer, Joe Traub.

Für den SVF vs. TV Bittenfeld II spielten:
Hannes Steiner – Jona Ebert (7/4), Tobias Rupp (4), Marvin Schäfer (2), Till Wente, Cedric Freudenreich, Dalio Uskok, Moritz Killian, Alex Kärcher, Robin Schäfer, Joe Traub.