Frauen 1: Spielbericht

SV Fellbach vs. Hbi Weilimdorf/Feuerbach  24:21 (9:9)

Nächster Heimsieg

Hoch motiviert starteten die Frauen des SV Fellbach in ihr zweites Heimspiel diese Saison gegen die Hbi Weilimdorf/ Feuerbach, die sich mit 4:2 Punkten auf dem vierten Tabellenplatz, ein Platz hinter den Fellbacherinnen, befanden.
Mit der Ansage des Trainergespanns Bach/Nowak in der Abwehr aggressiv und von Anfang an hell wach zu arbeiten und im Angriff einfache Auslösehandlungen zu spielen, startete die Partie. Die erste Halbzeit gestaltete sich recht unspektakulär. Keine der beiden Mannschaften konnte sich klar absetzen (10. Minute 3:3, 22. Minute 6:6,28 Minute 8:8). So lautete der Halbzeitstand 9:9 auf der Anzeigentafel in der Zeppe!
Das Trainergespann Bach/Nowak sahen das Problem eher im Angriff. Die Trefferquote muss in den zweiten 30 Minuten deutlich nach oben geschraubt werden. Die Fellbacher Frauen erwischten einen guten Start in Halbzeit 2. Das Angesprochene umgesetzt, setzten sie sich immer weiter ab. Zwischenzeitlich stand eine 5 Tore-Vorsprung auf der Anzeige in der Zeppe. Alleine einige Unaufmerksamkeiten in der Fellbacher Abwehr verhinderten am Ende ein noch deutlicheres Endergebnis. Julia Zerweck, die an diesem Abend mit 8 Treffern erfolgreichste Torschützin des SV Fellbach war, beendete das Spiel mit einem schönen Treffer zum 24:21.
Die Frauen 1 des SV Fellbach wollen auch nächsten Sonntag gegen die SF Schwaikheim 2 zeigen, dass sie diese Saison wieder oben in der Tabelle mitspielen wollen. Anpfiff ist um 11.40 Uhr in der Fritz-Ulrich-Halle in Schwaikheim.

Für den SVF spielten:
Nadine Berger – Janine Peters, Sara Illi (2), Julia Berger (6/5), Helena Merkle, Sarah Ochsner, Joana Peifer (4), Maren Wetzel, Shefkije Kuqi (1), Friederike Zaiß (1), Sofie Wolfbeiß (2), Julia Zerweck (8), Jehona Kuqi, Maren Thumm.