Männer 3: SVF 3 vs. SC Korb 2

SV Fellbach 3 vs. SC Korb 2  38:27 (16:9)

Die dritte Herrenmannschaft grüßt von der Tabellenspitze
Ein ungewohntes Bild, vor allem wenn man beachtet, dass die Mannschaft im Vergleich zur letzten Saison eher geschwächt auftritt, bietet sich aktuell in der Kreisliga B. Die selbst ernannte „M3 Elite“ grüßt nach dem dritten Sieg im dritten Spiel punktgleich mit dem TV Stetten von der Tabellenspitze.

Doch von Anfang an:
Nach zuletzt überzeugenden Auftritten in Alfdorf und beim MTV Stuttgart, war das Selbstvertrauen der dritten Herrenmannschaft des SV Fellbach natürlich sehr groß und man wollte gegen den Aufsteiger aus Korb, gegen den man noch in der Vorbereitung ein Spiel verloren hatte, die vorangegangenen Leistungen bestätigen.

In das Spiel startete die junge Mannschaft jedoch eher Verhalten, weshalb man nach 5 Minuten durch den Ex-Fellbacher Aldo Acri das 0:2 hinnehmen musste. In der Folge konnte sich die Mannschaft jedoch durch ein sehr konsequentes Abwehrverhalten bis zur Pause auf 16:9 absetzen. Dies war auch der freundlichen Hilfe der zweiten Mannschaft in Person von Neli Rost, Jona Ebert und Magnus Dierl, der mit 11 Toren erfolgreichster Schütze war, geschuldet - Die M3 bedankt sich an dieser Stelle noch einmalganz offiziell!
Das gefürchtete, fast schon klassische Leistungseinbrechen und der klassische Konzentrationsverlust, der bisher jedes Mal in der zweiten Hälfte auftrat blieb dem Interims-Spielertrainer Fabian Fritsche heute jedoch erspart, da die Mannschaft nahezu konsequent und über 60 Minuten gute Leistungen in Abwehr und Angriff an den Tag legte. So war es zum Ende hin ein sehr deutlicher und nie wirklich gefährdeter 38:27 Sieg gegen einen überraschend harmlosen Gegner.

Als nächstes steht für die Mannschaft das Spitzenspiel gegen den in dieser Saison stark aufspielenden TV Stetten an und es wird auf zahlreiche Unterstützung im wahrscheinlich vorerst wichtigsten Spiel dieser Saison gehofft!

Für den SVF spielten:
Florian Pfeifer – Nick Aldinger (5/1), Nick Sedlacek (4/2), Leon Walter(1), Marvin Schäfer (6), Felix Seidel (1), Cornelius Rost (3), Max Kurz, Moritz Haufler (1), Magnus Dierl (11), Jona Ebert (6), Fabian Fritsche als Spielertrainer.