Frauen 2: SVF 2 vs. HSG Ca-Mü-Max 2

SV Fellbach 2 vs. HSG Ca-Mü-Max 2  16:23 (10:11)

Schwache 10 Minuten schenken Gegnern den Sieg
Das zweites Spiel binnen drei Tagen stand an, dieses Mal gegen die HSG Ca-Mü-Max 2. Eigentlich gleichermaßen auf, schenkten sich beide Teams nichts. Beide Mannschaften spielten des Öfteren mit zwei Kreisläufern und versuchten die jeweiligen Gegner auszuspielen. Doch es waren die Cannstatter, die immer ein oder zwei Tore vor waren und die Fellbacher etwas zurückließen. Das Vorlegen der HSG und das Nachziehen des Fellbacher Teams gestaltete die komplette erste Hälfte, was versprach in Halbzeit zwei spannend zu werden. Halbzeitstand 10:11. Das wieder vereinte Trainergespann Berger/Berger ermutigte zu mehr Durchbrüchen und zu taktischem Ausspielen vorne. Die zweite Fellbacher Frauenmannschaft versuchte durchzusetzen, was angesprochen wurde und lief erneut mit der HSG gleichauf.
Leider nur bis zur 40. Minute (14:14). Von da an riss die Stabilität im Angriff und es haderte an Passqualität und Torabschlüssen. Auf individuelle Fehler konterte Ca-Mü-Max und spielte die Abwehr geschickt auseinander. Traurigerweise ging die Konzentration ganze 10 Minuten, wenn nicht sogar länger, flöten und die unsichere Stelle des SVFs wurde gnadenlos ausgenutzt.
Der bis zur 52. Minute 5 Tore Rückstand ließ sich nicht mehr begradigen und man gab das bis dahin eigentlich ausgeglichen laufende Spiel aus der Hand. Die Frauen aus Cannstatt nutzen ihre Chance und gewinnen mit einem Ergebnis von 16:23, was leider hätte nicht so hoch ausfallen müssen.

Für den SVF spielten:
Sabrina Heß – Magdalena Mayer, Teresa Merkle (2), Nele Göbbel (1), Amelie Behfeld (1), Jasmin Gleinser, Arbenita Tahiri, Susanne Thieme, Kim Göbbel (5/4), Jehona Kuqi (3/1), Lisa Fox (4).