Männer 2: Spielbericht

HC Winnenden vs. SV Fellbach 2  28:16 (16:12)

Schwache zweite Hälfte trübt Niederlage gegen den Spitzenreiter

Anfangs konnten die Männer 2 noch mithalten beim Tabellenführer, doch Unzulänglichkeiten und Undiszipliniertheiten ganz besonders in Halbzeit 2 schaffen ein schlechtes Ergebnis.

Bis zu 18. Minute, man hatte die sichtlich überraschten Gäste nach einem 3:0-Lauf bereits zu einer Auszeit gezwungen, hielt man noch sehr gut mit und es stand 8:8 unentschieden. Doch an diese guten bis sehr guten zwanzig Minuten konnte das Team leider nicht anknüpfen – wie schon so häufig. Bis zur Pause leisteten sich die Fellbacher wenige, aber genügend Fehler, sodass die Winnender, von der Tabellenspitze grüßend, einfache Tore im Gegenstoß erzielen konnten, obwohl Keeper Hannes Steiner einige freie Würfe noch wegnahm. So zogen die Gastgeber zur Pause bis auf 16:12 weg. Und das Unheil nahm nach der Pause so richtig seinen Lauf: Dem dreizehnten Tor der Fellbacher ließ das junge Team zwar das vierzehnte folgen – doch in einem Abstand von 13 Minuten. In dieser Phase erzielten die Winnender Tor um Tor und setzten sich bis auf 12 Tore ab, diesen Vorsprung behielten sie dann auch bis zu Ende, und es leuchtete der ernüchternde und unnötig deutliche 28:16-Endstand von der Anzeige.

Gegen den SC Korb im nächsten Heimspiel muss, auch ohne die mit der A-Jugend auf Auswärtsfahrt befindlichen Youngster Hannes Steiner, Julian Gregorius, Cedric Freudenreich und Jona Ebert, nun endlich der Turnaround geschafft werden, um nicht ganz ans Tabellenende zu rutschen.

Für den SVF spielten:
Hannes Steiner, Max Steiner – Cornelius Rost (2), Tim Hahn (1), Jonas Roth (2/2), Julian Gregorius (1), Julian Bach (1), Luis Jörger, Jona Ebert, Magnus Dierl (3), Cedric Freudenreich (2), Steffen Geiger (2), Timo Zoller (1), Felix Heß (1).