Männer 1: Spielbericht

Kappelberger Jungs holen im Nordschwarzwald zwei Punkte!

Zwei Stunden Busfahrt hatten die Kappelberger Jungs bei der Ankunft in Altensteig hinter sich. Im schönen Nordschwarzwald angekommen war es also soweit und um 19:30 wurde das Duell gegen den TSV Altensteig angepfiffen. Die Altensteiger hatten in der Woche zuvor deutlich in Oberstenfeld (29:23) verloren und wollten es nun vor heimischem Publikum besser machen.

Doch selbstverständlich wollten die Jungs vom Kappelberg auch mitreden. Die lange Busfahrt sollte nicht nur ein bequemer Ausflug werden - Punkte sollten her, was auch gleichbedeutend die Heimfahrt schöner machen würde. Und genau hierfür arbeitete die Mannschaft von Trainer Martin Mößner und Andi Blodig.
Zwar startete das Team mit einem 0:2 Lauf. Fokussierte sich aber schnell wieder und konnte durch einen gut aufgelegten Juri Sawada und einem 7m-Tor von Andi Blodig den Spielstand nach vier Minuten egalisieren. Die Hausherren blieben bis zum 4:4 in der siebten Minute noch in Schlagdistanz. 
Die Fellbacher fanden nun aber immer besser ins Spiel und vernagelten gemeinsam mit ihrem Goalie Benjamin Krotz das Tor. Schnell konnte der Vorsprung auf 4:9 (14`) ausgebaut werden. Zwar verkürzten die Altensteiger Handballer immer wieder den Rückstand, doch lief der Ball in der Angriffsreihe der Fellbacher sehr gut und so konnte das Team immer wieder den besser platzierten Nebenmann in Szene setzen. In der 25. Minute bestand immer noch eine fünf Tore Führung. Torhüter Benjamin Krotz musste zu diesem Zeitpunkt sich erst sieben Mal bücken um den Ball aus seinem Netz zu holen. Doch diese gute Ausgangssituation verspielte der SV Fellbach in den letzten fünf Minuten der ersten Halbzeit etwas leichtfertig und konnte nur einen zwei-Tore Vorsprung mit in die Halbzeit nehmen (11:13).

Auch die zweite Halbzeit begann mehr schlecht als recht. Die Jungs um Spielmacher Andi Blodig drückten nicht mehr so ganz aufs Gas und spielte den Altensteiger damit eher in die Karten. Immer wiederkehrender Schlendrian trug dann noch das Übrige bei. Spätestens mit dem Treffer zum Ausgleich (16:16) in der 37. Minute waren die Hausherren wieder vollkommen im Spiel. Nun wurde das Spiel zu einem wahren Krimi. Immer wieder wechselte die Führung. Doch keines der beiden Teams konnte sich bis zur 53. Minute absetzen. Dann erzielte Flügelflitzer Juri Sawada sein 7.Tor an diesem Tag zum 24:23. Daniel Rauch am Kreis sowie Youngster Maximilian Pfeil legten bis zur 56. Minute für die Kappelberger weiter drauf und so führte das Team von Martin Mößner 26:23. Doch die Entscheidung war dies leider noch nicht. Die Gastgeber verkürzten nochmals auf ein Tor. Doch das Fellbacher Team konnte direkt im nächsten Angriff in Person von Constantin Schäfer die alte zwei Tore Führung zurückerobern. Diese zwei Tore Führung hatte bis zum Ende Bestand. Für den Schlusspunkt sorgte Youngster Maximilian Pfeil mit seinem zweiten Tor an diesem Abend. Die zwei Punkte waren eingetütet und das Team konnte gemeinsam mit den Fans eine gesellige Heimfahrt antreten.

Das Fellbacher Team konnte also nach dem Punktgewinn am ersten Spieltag gegen den VFL Waiblingen nochmal etwas drauflegen und holen nun im weit entfernten Altensteig zwei weitere Punkte für das Habenskonto. Mit 3:1 Punkten kann die Mannschaft sehr zufrieden sein. Doch klar ist auch, hier soll noch lange nicht Schluss sein. In der nächsten Woche steht wieder ein Heimspiel in der Zeppe an was bedeutet die rot-weiße Wand und die Mannschaft gehen weiter auf Punktejagd für den Klassenerhalt!

Ein besonderer Dank nochmals hier geht an alle mitreisenden Fans, die für eine tolle Stimmung im Nordschwarzwald gesorgt haben. Vielen Dank hierfür!


Für den SV Fellbach spielten:
Benjamin Krotz, Jan Sedlacek - Juri Sawada (7), Constantin Schäfer (5/1), Kai-Steffen Liebing, Moritz Schäfer (1), Lukas Connert, Andreas Blodig (5/1), Maximilian Pfeil (2), Daniel Rauch (1), Vincent Kesel (5),Timo Zoller, Nico Bauer, Daniel Toth (2).