Männer 1: Spielbericht

Winterschlaf beendet!

Die Kappelberger Jungs rehabilitieren sich nach zwei Niederlagen in Folge. Nach den beiden nicht allzu guten Auftritten in Oberstenfeld sowie in der vergangenen Woche in Waiblingen kam das Heimspiel gegen den TSV Altensteig gerade recht. Hoch motiviert wollten die Kappelberger Jungs wieder in die Spur finden und vor eigenem Publikum doppelt punkten.

Der TSV Altensteig bestritt an diesem Wochenende ihr zweites Spiel unter ihrem neuem Trainer Damir Lebovic. In der Vorwoche setzte dieser mit seiner Mannschaft bereits das erste Zeichen im Abstiegskampf und gewann ihr Heimspiel gegen den SKV Oberstenfeld.
Die Jungs von Trainer Martin Mößner waren also vorgewarnt. Doch von Beginn an, hatten die Mannen in Rot-Weiß das Geschehen im Griff. Gleich zu Beginn gab Kapitän Moritz Schäfer mit einem Doppelschlag die Marschrichtung für seine Mannschaft vor. Aus einer sicheren Abwehr wollte man wieder zu dem altbekannten schnellen Spiel finden und zu einfachen Torerfolgen kommen.
Dies funktionierte in der ersten Halbzeit ziemlich gut und auch die eigenen Chancen wurden genutzt. Gerade gegenüber der Vorwoche verbesserte sich die Mannschaft stark und machte weniger technische Fehler. Schnell führte das Team mit 10:5. Beim Spielstand von 12:9 kam nun der zur Rückrunde aus der zweiten Mannschaft beförderte Felix Wente in das Spiel der Fellbacher. Mit seiner jugendlichen Unbekümmertheit setzte er mit drei Toren in Folge gleich ein Statement und zeigte das er eine gute Rolle in der Fellbacher Mannschaft spielen kann. Moritz Schäfer versenkte kurz vor der Halbzeit noch einen 7-Meter zum 16:10 im Tor der Gäste. Diese verkürzten noch einmal in Person von Oliver Vahla. Mit einer ordentlich gespielten Halbzeit und einem fünf Tore Vorsprung für den SV Fellbach ging es dann zum Pausentee.

Bis zur 35. Minute war das Spiel in festen Händen der Heimmannschaft. Doch wer nun dachte die Partie könnte seitens des SVF entspannt zu Ende gespielt werden, wurde eines besseren belehrt.
Mit einem Schlag gewannen die Gäste aus Altensteig die Oberhand. Im Angriff schafften es die Kappelberger Jungs ganze sieben Minuten kein Tor zu erzielen. In der 42. Minuten waren die Gäste wieder voll im Spiel (20:19). Fünf weitere Zeigerumdrehungen später war es dann soweit und der TSV Altensteig konnte den 23:23 Ausgleich erzielen. Die Kappelberger Jungs steckten aber nicht auf, besonnten sich wieder zu ihren Stärken und wussten die richtigen Antworten zu geben. In der 57. Minute lag die Mannschaft von Martin Mößner 29:26 vorne. Beim Spielstand von 29:27 zeichnete sich zum wiederholten Mal auch Torhüter Benni Krotz aus. Im neunten 7-Meter-Versuch und wohl auch dem wichtigsten in diesem Spiel scheiterte der bis dahin sichere Schütze Oliver Vahla am Fellbacher Keeper. Flügelflitzer Juri Sawada erzielte 30-Sekunden vor Schluss das 30:27. Das Spiel war entschieden. Zwar konnten die Gäste noch ein Tor erzielen doch letztendlich blieben die zwei Punkte in Fellbach.

Bereits am Samstag geht es in Leonberg weiter für die Jungs vom Trainerteam Blodig/Mößner. In der Hinrunde schafften es die Leonberger Mannschaft die Heimserie (über ein Jahr ungeschlagen zu Hause) zu beenden. Es war eine herbe 27:19 Pleite vor eigenem Publikum. Am Samstag können die Jungs vom SVF alles dafür geben diese Pleite vergessen zu machen.

Die Mannschaft wird hierfür alles geben und hofft auf rege Unterstützung des rot-weißen Anhangs in Leonberg.

Für den SV Fellbach spielten:
Jan Sedlacek, Benjamin Krotz – Juri Sawada (2), Timo Zoller, Felix Wente (3), Moritz Schäfer (8/5), Julian Gregorius, Andreas Blodig (3), Maximilian Pfeil (3), Daniel Rauch (3), Vincent Kesel (1), Alexander Schuhbauer (2), Nico Bauer (1), Daniel Toth (4).