Männer 1: Spielbericht

Männer 1 überzeugen in Beilstein.
“Alexander Blodig mit einem Treffer für die Gäste aus Fellbach zum 14:20” verkündete der Hallensprecher der SG Schozach-Bottwartal den Spielstand in der 32 Minute. Doch irgendetwas ist doch an dieser Aussage nicht richtig. Der Spielstand war es um es vorweg zu nehmen nicht. Auch mit den Nachnamen lag der Hallensprecher goldrichtig. Der Fauxpas passierte wie die meisten hier natürlich wissen beim Vornamen. Richtig wäre natürlich Andreas Blodig gewesen. Doch wie der Name des Torschützen an diesem Abend lautete war sowieso egal, denn die Kappelberger Jungs trumpften wieder als Team auf und beherrschten die SG Schozach-Bottwartal in fremder Halle.

Die Marbacher Zeitung titulierte das Spiel sogar mit “Gegner zelebriert neue Form des Handballs”. Der SVF spielte, nachdem die SG Schozach-Bottwartal Spielmacher Andreas Blodig persönlich decken ließ beinahe durchgehend mit dem 7-Feldspieler. Es deutete sich an, dass sich die SG Schozach-Bottwartal rund um die ehemaligen Fellbacher Dennis Saur und Philipp Kroll sich sehr schwer tat gegen den einen Mann mehr im Angriff. Trotz des kurzfristigen Ausfalls von Kapitän Moritz Schäfer sowie den grippeerkrankten Youngster Maximilian Pfeil führte der SVF nach einer sehr ausgeglichenen Anfangsphase nach 15 Minuten mit 6:9. In der Abwehr langte das Team von Martin Mößner immer wieder beherzt zu. Wenn es dem Heimteam nun doch einmal gelang das angerührte Abwehrbollwerk zu durchdringen konnte Benjamin Krotz gegen seine ehemaligen Kameraden immer wieder seine Klasse aufzeigen. Schlag um Schlag erhöhten die Fellbacher ihre Führung und so ging es bereits mit einer 12:19 Führung für die Kappelberger Jungs in die zweite Hälfte.

In der zweiten Hälfte ging es munter weiter. Die SG Schozach-Bottwartal schaffte es kaum die Angriffe des SVF abzuwehren. Die muntere Tore Jagd in der Langhanshalle ging also munter weiter für die Gäste. Nach 45 Minuten war die Führung bereits auf 9 Tore angewachsen. Erst als die Fellbacher Handballer zwischen der 45. und 55. Minute etwas in der Abwehr nachließen konnte das Heimteam nochmals etwas Ergebniskosmetik betreiben. Doch so schnell das Heimteam auf sechs Tore verkürzte, so schnell erhöhten die Kappelberger Jungs in Person von Constantin Schäfer und Lukas Connert. Gerade Letztgenannter zeigte an diesem Tag auf, warum der SVF derzeit sich auf dem 3. Tabellenplatz befindet. Denn das Team zeigt sich Woche für Woche als homogene Einheit indem auch Ausfälle von wichtigen Spielern aufgefangen werden können.

Auch beim Auswärtsspiel in Bottwartal war dies der Fall und so konnten die Kappelberger Jungs einen deutlichen 38:28 Sieg gegen den Tabellenvierten einfahren.

Das Team rund um Spielertrainer Andreas Blodig bleibt also auch weiterhin auswärts ungeschlagen und festigen ihren 3. Tabellenplatz in der Württembergliga Nord.

Nun befindet sich das Team im spielfreien Wochenende, bevor es zum Endspurt in der Hinrunde kommt. Am 09.12. treten die Kappelberger Jungs ein letztes Mal im Jahr 2017 zu Hause gegen die HSG Schönbuch an.

Nach der Landesligameisterschaft und dem derzeitigen 3.Tabellenplatz ist das Jahr 2017 mehr als gut für die erste Männermannschaft gelaufen. Lasst uns gemeinsam das letzte Heimspiel in diesem Jahr genießen und erfolgreich gestalten. Die Mannschaft freut sich auf eure Unterstützung.

Für den SV Fellbach spielten:
Benjamin Krotz, Jan Sedlacek - Juri Sawada (4), Constantin Schäfer (9/3), Kai-Steffen Liebing, Moritz Schäfer, Lukas Connert (4), Andreas Blodig (11), Daniel Rauch, Timo Zoller, Vincent Kesel (1), Alexander Schuhbauer (2), Nico Bauer (1), Daniel Toth (6).