Frauen 1: Spielbericht

SF Schwaikheim 2 vs. SV Fellbach  24:21 (13:14)

Harter Kampf wird nicht belohnt

Mit schlechten Voraussetzungen reisten die Damen 1 des SV Fellbach nach Schwaikheim, um die nächsten Punkte mit nach Hause zunehmen. Mit mehreren angeschlagenen Spielerinnen, sowie mit dem Ausfall von Kreisläuferin und Abwehrchefin Sarah Ochsner, mussten die Fellbacherinnen ihren Kampfgeist beweisen. Als es nach 6 Minuten 4:0 für Schwaikheim stand, kam es den Frauen vor, wie eine Wiederholung von dem Spiel gegen Weinstadt vor 2 Wochen. Doch nach 7 Minuten setzte Julia Berger den Startschuss für ein hart umkämpftes Spiel. Mit insgesamt 10 (!) 2-Minuten Strafen gingen beide Teams bei einem Halbzeitstand von 13:14 in die Kabinen.
Das Spiel konnte laut Trainer Julian Bach nun nur noch durch Kampf und Durchhaltevermögen gewonnen werden.
Die Anfangsminuten der zweiten Halbzeit waren noch sehr ausgeglichen, bis die Damen 1 des SVF ab der 42. Minute mit den Schwaikheimer Damen nicht mehr mithalten konnten. Zu viele einfache technische Fehler prägten das Fellbacher Angriffsspiel und in der Abwehr war man in den Zweikämpfen zu nachlässig. 9 Minuten vor Schluss musste dann Joana Peifer ihre 3. Zeitstrafe hinnehmen und auch die Kraft der anderen Spieler ließ nun nach.
Mit vielen ungünstigen Bedingungen wie krankheitsbedingte Ausfälle, insgesamt 10, meistens fragwürdigen 2-Minuten Strafen und einem sehr unsportlichem Schwaikheimer Publikum, mussten sich die Frauen des SVF am Ende 24:21 geschlagen geben.
Schade Mädels, Kopf hoch! Im nächsten Spiel gehören die Punkte wieder uns!

Für den SVF spielten:
Nadine Berger – Julia Berger (9/5), Lisa Heß, Helena Merkle (2), Joana Peifer (4), Shefkije Kuqi (2), Stefanie Baum (2), Sofie Wolfbeiß (1), Isabel Schöllhorn, Jehona Kuqi, Paula Müller (1).