Jugendsaisonabschlusshocketse

Ausgezeichnete Nachwuchstalente

Handball - Egal ob männlich oder weiblich, ob ganz jung oder fast erwachsen - bei den Handballern des SV Fellbach konnte sich der Nachwuchs in der kürzlich beendeten Saison erstmals seit 2009 - seither verfolgt der Verein ein neues Konzept - in allen Altersklassen versuchen und verbessern. Dementsprechend groß war der Andrang auch bei der Abschlusshocketse am vergangenen Samstag. So ehrten die Verantwortlichen um den Jugendkoordinator Martin Mößner in der Zeppelinhalle rund 200 Akteure. Besonders Anerkennung erhielten Jehona Kuqi und Tobias Rühle. Markus Baur - 2007 Weltmeister mit der deutschen Nationalmannschaft, mittlerweile Trainer des Bundesligisten TVB Stuttgart und am Samstag zu Gast beim SVF - zeichnete die beiden als Fellbacher Jugendspieler des Jahres aus. Erstere hatte in den Vergangenen Monaten sowohl in der A-Jugend als auch im Frauenteam auf zentraler Position die Spielgestaltung übernommen, letzterer initiierte als Spielmachen die Angriffe bei der B- und A-Jugendlichen und traf bei den Jüngeren in der Württemberg-Liga häufiger ins Tor als jeder andere.