Männer 3: Spielbericht

Gelungener Saisonabschluss

AUFSTEIGER!... so tönte es am letzten Spieltag der Kreisliga C Saison in der Zeppelinhalle in Fellbach. Doch Obwohl an diesem Tag beide Teams, die gegeneinander antraten, bereits sicher aufgestiegen waren, freuet sich an diesem Nachmittag nur die Mannschaft des SV Fellbach. Auch im letzten Heimspiel dieser Saison konnte der SVF seinen Gegner, der in diesem Fall aus Bittenfeld kam, in heimischer Halle bezwingen und machte die Zeppe in der Rückrunde damit zur uneinnehmbaren Festung, in der kein einziger Punkt verloren ging.

Aber von Anfang an:
Der Fokus lag an diesem Tag vor allem auf Wiedergutmachung. So war das Hinspiel gegen den TVB 4 noch voll präsent in allen Köpfen der Fellbacher und man war sich einig, dass man dem bisher verlustpunktfreien Tabellenführer und bereits feststehenden Meister, die erste Niederlage schenken wollte. Die Mannschaft erwischte jedoch einen etwas holprigen Start, der sich vor allem in der besonders schlechten Abwehrleistung und zu wenig Durchschlagskraft im Angriff äußerte. Die Bittenfelder konnten ein ums andere Mal ihre Zweikampfstärke zu leicht unter Beweis stellen und gelangten so zu sehr einfachen Toren. Mit einem Stand von 13:17 ging es dann schließlich in die Halbzeit. Das Trainergespann Vincent Kesel und Nico Bauer fanden hierbei sehr klare Worte zur bisher gezeigten Leistung und forderten speziell in der Abwehr eine deutliche Steigerung der Bereitschaft und der Aggressivität. Was die Mannschaft in der zweiten Hälfte leistete machte dann jedoch bereits Mut und Lust auf die kommende Saison in der Kreisliga B. Im Angriff wurde überwiegend sehr konsequent der Torabschluss gesucht, wobei Nick Sedlacek und Moritz Killian mit jeweils 7 Toren die erfolgreichsten Schützen auf Seiten des SVF waren. Die deutliche Steigerung in der Abwehr, die dann letztendlich der Schlüssel zum Erfolg über den TVB war, wurde vor Allem durch den sehr stark aufspielenden Leon Walter verursacht. Jedoch ist zu erwähnen, dass sich über die gesamte Saison die Mannschaft zu einem sehr gut harmonierenden Kollektiv entwickelt hat. Die Mischung aus erfahrenen Spielern und denen, die teilweise noch A-Jugend spielen durften, machte einfach Spaß und so ist der zweite Aufstieg in 3 Jahren logische Konsequenz einer wunderbar harmonierenden Mannschaft und einer sehr starken Trainerleistung. Das Spiel konnte dann im Endeffekt mit 29:25 gewonnen werden, weshalb der Jubel danach keine Grenzen mehr kannte.

Somit geht eine Saison mit vielen Höhen, aber auch Tiefen mit einem schönen Erfolg zu Ende.
Die dritte Mannschaft des SVF bedankt sich bei allen Beteiligten, die zu dem Aufstieg beigetragen haben.
Auf eine erfolgreiche Saison in der Kreisliga B!