Männer 2: Spielbericht

SV Fellbach 2 vs. SV Stuttgarter Kickers  27:27 (13:17)

Verdientes Unentschieden

Im Zweiten Saisonspiel reicht es für den Aufsteiger in der Bezirksklasse für einen späten Ausgleich und einen verdienten Punkt.Zu Beginn der Partie konnte man schon erahnen, dass die Mannschaft heute nicht in Topform ist, denn in den ersten Spielminuten wurden drei Konter verworfen oder der Pass zu ungenau gespielt um zum schnellen Torerfolg zukommen. Auch im Positionsspiel konnte nicht genug Druck auf die Abwehr ausgeübt werden und die Mannschaft lag nach 8 Minuten schon 1:4 hinten. Zwar konnte man sich danach wieder auf 3:5 herankämpfen aber wie so oft in diesem Spiel folgte auf eine gute Aktion gleich wieder einige schlechte Aktionen. So lag die zweite Vertretung aus Fellbach in der Folge wieder mit 5:10 zurück. Dieser fünf Tore Rückstand konnte zur Halbzeit nur noch um ein Tor verringert werden. Doch das Team wusste spätestens jetzt, dass dies kein einfaches Spiel wird. Nach dem die Jungs vom Kappelberg nach der Halbzeit eine Zwei Minuten Strafe ausspielte, konnten sie sich in den folgenden zehn Minuten wieder heranarbeiten und mit einem Tor Abstand an den Gegner herankommen. Der Ausgleich wurde der Mannschaft aber verwehrt und der Gegner konnte sich immer wieder mit zwei Toren absetzen. Die Fellbacher Mannschaft schaffte es durchaus, sich in Situationen zu bringen um den Ausgleich zu erzielen, doch diese herausgespielten Torchancen wurden zu fahrlässig genutzt, deshalb musste man dem Rückstand weiter hinterherlaufen. Es entwickelte sich eine spannende letzte Spielminute bei der die Mannschaft der Stuttgarter Kickers mit einem Tor Vorsprung und dem Ball in den eigenen Reihen fast 40 Sekunden lang ihren Angriff ausspielen konnte. Den Gästen gelang es den Kreisläufer in eine gute Abschlussposition zu bringen, doch Pirmin Haas im Fellbacher Tor parierte den Ball. Nachdem Trainer Manuel Liebing das Timeout nahm und auf den siebten Feldspieler umstellte bliebe der Fellbacher Mannschaft noch 9 Sekunden um ein Tor zu erzielen. Mit der Schlusssirene konnte Timo Kelle nach einem Kreisanspiel von Jonas Roth den Ball im Tor versenken und die Jungs vom Kappelberg konnten sich über einen verdienten Punkt freuen.

Nach dem Spiel kann man, mit einem Blick auf den Spielverlaufen über den Punkt glücklich sein. Der Kampfgeist und der unbedingte Wille der Mannschaft das Spiel zu gewinnen, waren vor allem nach den verletzungsbedingten Ausfällen von Felix Klingler und Paul Lehmann ausschlaggeben für das verdiente Unentschieden.

An dieser Stelle gute Besserung an unsere beiden Rückraumshooter!

Es spielten für den SVF:
Pirmin Haas, Maximilian Steiner – Felix Wente (2), Cornelius Rost (3), Jonas Roth (5), Timo Kelle (2), Felix Klingler (1), Luis Benito Jörger, Tim Hahn (3), Dominic Hahn (2), Benjamin Manz, Steffen Geiger (6), Paul Lehmann, Tim Ripberger (3).