Männer 1: Vorbericht

Kappelberger Jungs empfangen Spitzenreiter

5 Spiele. 10:0 Punkte. Ein Torverhältnis von 161:120 Toren – d.h. im Schnitt ca. 32 Tore pro Spiel erzielt sowie nur 24 Gegentore. Diese Zahlen weist der nächste Gegner der Kappelberger Jungs auf.
Die Bundesligareserve aus Bittenfeld hat in dieser Württembergliga-Saison mehr als nur einen Traumstart hingelegt und macht seinen Ruf als haushoher Aufstiegsfavorit alle Ehre.

Die zweite Herrenmannschaft des TV Bittenfeld hat sich vor der Saison stark verstärkt und konnten mit Martin Kienzle einen wurfstarken Rückraumspieler sowie Torhüter Daniel Sdunek aus Pforzheim (3.Liga) zu sich lotsen. Beide waren bereits für den TVB am Ball. Daniel Sdunek war bereits von 2009 – 2015 für Bittenfeld in der 2.Liga aktiv. Doch nicht nur diese beiden sind Hochkaräter im Team des TV Bittenfeld. Auch die restliche Mannschaft z.B. Alexander Heib als Spielmacher oder Fabian Bohnert in der Abwehr haben bereits Bundesligaerfahrung. Man sieht die zweite Mannschaft des TV Bittenfeld ist zu Recht eines der Teams die den ersten Platz für sich beanspruchen möchten, wenn nicht sogar müssen.

Doch ein Spiel ist dank diverser Namen, die einiges Versprechen, nicht bereits verloren. Wie jedes Spiel dauert auch dieses 60 Minuten. Die Kappelberger Jungs rund um ihren Kapitän Moritz Schäfer und Spielertrainer Andreas Blodig werden alles darangeben, diese zwei Punkte in der Zeppelinhalle zu behalten.
Was möglich sein kann zeigte bereits in der letzten Woche der TSF Ditzingen, die Mannen rund um den ehemaligen Rückraumshooter Kay Weber konnten zuhause knapp 40 Minuten mit den Bittenfelder Handballern mithalten und führten sogar nach 30 Minuten mit 17:13 bevor sie sich nach 60 Minuten doch deutlich mit 27:33 geschlagen gegeben mussten.

Doch was auch klar ist, ohne den rot-weißen Anhang auf der Tribüne kämpft es sich schwerer gegen den haushohen Favoriten, deshalb gibt es nur eine Bitte der Kappelberger Jungs an ihre treuen Fans.
Kommt Samstag alle in die Zeppe (Thomas-Mann-Straße 53, 70734 Fellbach) und unterstützt die Jungs lautstark von der Tribüne. Der Anwurf wird um 20:30 erfolgen.

Kommt und unterstützt eure Männer 1. Wir zählen auf euch!